Gehe zu Inhalt
Belgian Disability Forum

13/08/2020 - Teilnahme an der EDF-Umfrage (Europäisches Behindertenforum) zu aktuellen Praktiken, die die unabhängige Mobilität von Menschen mit Behinderungen erschweren

Diese explorative Umfrage untersucht das breite Thema der Hindernisse für die unabhängige Mobilität von behinderten Menschen im Verkehrswesen. Sie betrifft sowohl die Verkehrsinfrastruktur und damit teilweise auch das städtische Umfeld, die Verkehrsmittel, aber auch Dienstleistungen, Praktiken und Einstellungen, die Mobilitätshindernisse schaffen können.

Wir werden uns auf Bereiche konzentrieren, in denen es derzeit keine oder nur eine unzureichende EU-Gesetzgebung gibt, wie z.B. im Stadtverkehr, oder in denen die EU-Gesetzgebung nicht ausreichend klar ist. Es soll untersucht werden, wo neue oder zukünftige Gesetzesinitiativen Menschen mit Behinderungen zugutekommen könnten und welche Änderungen die größten Auswirkungen haben würden.

Die Umfrage endet am 31. August 2020.

Click here for the survey in English (the deadline has been extended to 31 August 2020)

Methodik

Die Umfrage richtet sich an alle Personen, die sich selbst als behindert und/oder in ihrer unabhängigen Mobilität im täglichen Leben eingeschränkt sehen, einschließlich älterer Menschen und Personen mit vorübergehenden Behinderungen. Darüber hinaus steht eine Beantwortung auch Personen offen, die aus anderen Gründen Mobilitätsschwierigkeiten haben, wie Schwangere, Personen, die mit schwerem Gepäck reisen, Eltern, die mit kleinen Kindern reisen, usw. Selbst wenn diese Personen nicht behindert sind, profitieren sie von einer verbesserten Zugänglichkeit und der Beseitigung von Hindernissen für die unabhängige Mobilität, was sich in den Umfrageergebnissen widerspiegeln sollte.

Die Fragen decken eine Vielzahl von Themen ab und umfassen sowohl einen Multiple-Choice-Abschnitt als auch ein offenes Antwortfeld. Für uns ist es wichtig, dass jeder Befragte ausführlicher beschreiben kann, auf welche Hindernisse er gestoßen ist, um das gesamte Spektrum der Situationen abzudecken.

Es wird auch ein Freitextfeld für Kommentare am Ende des Fragebogens geben, um sicherzustellen, dass wir alle wichtigen Themen abgedeckt haben. Die Umfrage kann völlig anonym durchgeführt werden, aber diejenigen, die Kontaktinformationen für weitere Fragen angeben möchten, können dies tun.

Erklärung zur Datenerhebung

Wir respektieren Ihre Privatsphäre und behandeln Ihre persönlichen Daten mit Sorgfalt. Zusätzlich zu den Antworten, die Sie auf die Umfrage geben, erfassen wir Ihre persönlichen Daten, wie z.B. Ihren Namen und Ihre E-Mail-Adresse.

Wir speichern diese Daten sicher bis 1. November 2020. Wir respektieren Ihr Vertrauen und schützen Ihre Privatsphäre, daher werden wir Ihre Daten niemals an Dritte weitergeben. Alle personenbezogenen Daten werden in Übereinstimmung mit der Verordnung (EU) 2016/679, der allgemeinen Datenschutzverordnung, verarbeitet.

Wenn Sie Fragen oder Anliegen haben, wenden Sie sich bitte an unseren für die Datenverarbeitung Verantwortlichen unter muriel.davia@edf-feph.org.

Persönliche Informationen

Mobilitätshilfen

Assistenztiere

21. Wenn ja, von welcher Art?

Städtisches Umfeld

33. Was sind die häufigsten Barrieren?

Intermodalität und Konnektivität

Öffentliche Information

Europäischer Parkausweis

45. Welches sind Ihre Vorschläge zur Verbesserung des europäischen Parkausweissystems? (mehrere Antworten möglich)

Ein Blick in die Zukunft

49. Wenn ja, welche Änderungen sind am dringendsten erforderlich, damit Sie selbstständiger reisen können?

* Erforderliches Feld