Gehe zu Inhalt
Belgian Disability Forum

Informieren

 

Die Bereitstellung und die Verbreitung von Informationen nehmen einen zentralen Platz in der Gesellschaft. Um seine Rolle als Vertreter der belgischen Personen mit Behinderung auf internationaler Ebene zu spielen, muss das Belgian Disability Forum (BDF) eine erhebliche Menge von Informationen erhalten, verarbeiten und verbreiten

 

Weiterleitung der "europäischen" Informationen an die belgischen Akteure

Die europäischen und überstaatlichen Organisationen erstellen eine erhebliche Menge von Dokumenten. Das BDF verwaltet diese Informationen in drei Stufen:

  • Sammlung jeglicher relevanten Information, die von den europäischen Stellen, den internationalen Organisationen sowie den NGOs (darunter das European Disability Forum (EDF)) erstellt werden
  • Verarbeitung dieser Menge von Informationen : Analyse und Gestaltung dieser Informationen, Erstellung von zusammenfassenden Dokumenten (Mitteilungen, Berichte, Directo)
  • Weiterleitung dieser Informationen an die BDF-Mitglieder und die belgischen öffentlichen Stellen
 

Weiterleitung der "belgischen" Informationen an die europäischen Stellen

Die belgischen Verbände und Einrichtungen haben eine soziale Annäherung der Integration entwickelt. Ihr Beitrag ist wichtig für die internationalen Stellen sowie für ihre Partner in Sachen Überlegung und Projekte.

Das BDF ist damit beauftragt, der europäischen Ebene die belgischen Ergebnisse zur Kenntnis zu bringen. Es handelt sich um einen dreistufigen Prozess:

  • Sammlung jeglicher relevanten Informationen der Mitgliederverbände des BDF bezüglich der Tätigkeiten, Besorgnisse und Anfragen der BDF-Mitglieder
  • Verarbeitung dieser Menge von Informationen : Analyse und Gestaltung dieser Informationen, Erstellung von zusammenfassenden Dokumenten (Mitteilungen, Berichte, Directo)
  • Weiterleitung der gemeinsamen Standpunkte an die europäischen Stellen, die internationalen Organisationen, die internationalen NGOs (darunter das European Disability Forum). Dieses ist der Lobbyismus-Aspekt der BDF-Aktivitäten
 

Die Kommunikationstools

Das BDF verwendet drei wichtige Kommunikationstools:

Runde Tische, Konferenzen, thematische Sitzungen:

Auf der Veranstaltung von Treffen zwischen seinen Verbänden und externen Akteuren (Fachleute und politische Träger) beruht die Arbeitsweise des BDF : es ist die einfachste und wirksamste Art der Informationsverwaltung. Es ist vor allem eine Gelegenheit zum Austausch der Standpunkte seiner Mitglieder und zur Bestimmung eines Konsenses. Darin liegt die Grundlage der Repräsentativität des BDF

Directo

Directo ist der « elektronische Newsletter » des BDF. Er erlaubt es, den BDF-Mitgliedern sowie wichtigen Akteuren im Behindertensektor die Informationen auf schnelle und synthetische Weise zuzusenden

Website

Die Website ist das vollständigste Kommunikationstool, weil sie die Gestaltung des Know-hows des BDF sowie die Weiterleitung dessen an alle Betroffenen ermöglicht. Übrigens ist die Website das lebendigstes Tool, da sie es erlaubt, die Nachrichten an das Entwicklungstempo der Vorgänge anzupassen. Das Problem liegt darin, dass es viel Zeit in Anspruch nimmt

Das Vorhandensein dieser Website ist eine Herausforderung für das BDF

 .