Gehe zu Inhalt
Belgian Disability Forum

Vertretungsorgane

Die Vertretungsorgane per Befugnisebene

Belgien hat einen Föderalstaat, drei Regionen und drei Gemeinschaften geschaffen. Ein Organ zur Vertretung der Menschen mit Behinderungen besteht oder könnte bestehen auf jeder dieser drei Ebenen:

  • Föderalstaat : Nationaler Hoher Rat für Personen mit Behinderung (NHRPB)
  • Region Brüssel-Hauptstadt : Conseil Consultatif Bruxellois Francophone des Personnes Handicapées (CCBFPH) (Brüsseler Französischsprachiger Beirat für Personen mit Behinderung)
  • Region Brüssel-Hauptstadt : Abteilung „Personen mit Behinderung“ der Brüsseler Gemeinsamen Gemeinschaftskommission
  • Wallonische Region : Commission wallonne des personnes handicapées (CWPH) (Wallonische Kommission für Personen mit Behinderung)
  • Flämische Region : Kein Vertretungsorgan
  • Deutsche Gemeinschaft : Kein Vertretungsorgan
  • Französische Gemeinschaft : Kein Vertretungsorgan
  • Flämische Gemeinschaft : Kein Vertretungsorgan

Wichtige Partner

Demnach sind die Vertretungsorgane des Föderalstaates Belgien wichtige Arbeitspartner für das BDF : Wenn das BDF sich auf europäischer Ebene über das Thema z. B. der Chancengleichheit aussprechen muss, soll das in Absprache mit den föderalen und regionalen Vertretungsorganen geschehen ...

Der Schlüssel : die Verteilung der Kompetenzen

Jede Befugnisebene verfügt über ausschließliche Kompetenzen. Das heißt, dass keine andere Befugnisebene in die Weise, auf die sie ihre Kompetenzen ausübt, eingreifen kann. Im Klartext bedeutet das, dass sie gleichgestellt sind und in unterschiedlichen Bereichen aktiv sind.

In einem Föderalstaat wäre es logisch, über ein Vertretungsorgan für jede Befugnisebene zu verfügen. Dies würde übrigens dem Geist des Übereinkommens der Vereinten Nationen über die Rechte von Menschen mit Behinderungen entsprechen.

Um das Funktionieren Belgiens zu verstehen, muss man immer die Verteilung der Kompetenzen im Kopf haben. Das Föderalportal liefert Ihnen nähere Informationen darüber :